Aktie zündet nächste Rallystufe

Vonovia: Defensiv ist Trumpf


Papiere von Immobilienunternehmen sind derzeit so stark nachgefragt, wie selten zuvor. Allen voran die Aktie von Vonovia. Diese schaffte es nämlich im gestrigen Handel einen wichtigen Widerstand zu knacken und dürfte nun einen weiteren Rallyabschnitt beginnen.

Beim Papier von Vonovia kann bereits ein langfristiger Aufwärtstrend bestehend seit mindestens 2013 ausgemacht werden, der bei 17,07 Euro seinen Anfang nahm und zuletzt bis an den Widerstandsbereich von 40,19 Euro herangelaufen war. Diese Zielzone wurde bereits in der Analyse vom 08. November 2017: „Vonovia: Chartcheck vor den Zahlen!“ genannt und nach Erreichen des 138,8 % Fibonacci-Retracements auch erfolgreich abgeschossen. Nach einer mehrtägigen Konsolidierungsphase darunter schoben sich die Kursnotierungen im Dienstagshandel weiter empor und überwanden den Widerstand aus den letzten Wochen. Damit wird nun eine weitere mehrwöchige Kursbewegung zum 161,8 % Fibo wahrscheinlich und kann über entsprechende Long-Positionen nachgehandelt werden. Die wirtschaftliche Lage im Immobiliensektor Deutschlands ließe dies durchaus zu.



Aktie legt los!

 

Die überaus bullische Konsolidierung unterhalb des 138,2 % Fibos brachte nicht unbedingt größere Abgaben hervor, dass wiederum für die Stärke der Käuferschicht spricht. Auch der dynamische Ausbruch vom Dienstag spricht Bände und dürfte das Wertpapier nun weiter in Richtung 161,8 % Fibo bei 42,16 Euro aufwärts tragen. Hierauf können interessierte Investoren jetzt über ein Long-Investment beispielshalber in das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PP2G6J) setzen und noch eine Rendite von 93 Prozent herausholen. Der Anlagehorizont ist aber auf einige Wochen verteilt, die Verlustbegrenzung sollte sich zunächst noch im Bereich von 39,50 Euro aufhalten. Ein Kursrutsch unter die Vorwochentiefs von 38,91 Euro bedeutet für Vonovia hingegen einen Rücklauf zurück auf das Niveau von zunächst 38,00 Euro, darunter könnte es sogar auf rund 37,00 Euro und damit die Jahreshochs aus 2016 abwärts gehen.

 

Vonovia (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 41,00 // 41,32 // 42,70 // 42,50 // 43,10 // 44,23 Euro
Unterstützungen: 40,00 // 39,58 // 39,00 // 38,55 // 38,00 // 37,25 Euro

Strategie: Frisches Kaufsignal kann direkt gehandelt werden

 

Solange Vonovia oberhalb der ehemaligen Widerstandszone von 40,19 Euro verweilt, ist ein weiterer Lauf an 42,16 Euro zu favorisieren. Hierzu können risikofreudige Marktteilnehmer beispielshalber auf das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PP2G6J) zurückgreifen und dabei noch eine finale Rendite von bis zu 93 Prozent erhaschen. Die Verlustbegrenzung sollte kurzfristig aber noch unterhalb von 39,50 Euro angesetzt werden – gleiches Stopniveau gilt übrigens auch für bereits bestehende Positionen.

 

Vonovia Unlimited Turbo Long

Strategie für steigende Kurse
WKN: PP2G6J Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,14 - 0,16 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 39,4246 Euro Basiswert: Vonovia
KO-Schwelle: 39,4246 Euro akt. Kurs Basiswert: 40,66 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 42,16 Euro
Hebel: 25,41 Kurschance: + 93 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur BNP Paribas S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück