Hier tut sich wieder was

Fraport: Investoren greifen zu!


Das Papier des Flughafenbetreibers Fraport führt am Mittwoch die MDax-Gewinnerliste an und beeindruckt mit der aktuell vorliegenden relativen Kursstärke. Denn offenbar könnte hieraus bald sogar ein frisches Kaufsignal hervorgehen.

Zwischen Ende Juli 2016 und August dieses Jahres vollzog das Wertpapier von Fraport eine klare Aufwärtsbewegung und konnte sich vom Unterstützungsniveau um 44,69 Euro auf ein bisheriges Jahreshoch von 88,05 Euro hocharbeiten. Anschließend ging es in eine regelkonforme Konsolidierungsphase hinein, die sich dabei mit einer kleinen Ausbeulung auf der Unterseite präsentiert. Dieses Konstrukt erinnert sehr stark an eine Cup&Handle-Formation, die in der Charttechnik stellvertretend für eine Trendfortsetzung steht. Daher ist es auch nicht abwegig, wenn die Aktie bald über ihre aktuellen Jahreshochs zulegt und ein frisches Kaufsignal aufstellt.



Jahreshoch in greifbarer Nähe

 

Kurzfristig wird ein Rücklauf der Fraport-Aktie zunächst zum Jahreshoch von 88,05 Euro erwartet, aber erst darüber kommt auch tatsächlich ein größeres Kaufsignal zustande. Genau hierauf können interessierte Marktteilnehmer nun sehr bald beispielshalber über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UV2EJ7) setzen und bei Erreichen der rechnerischen Zielzone von 98,10 Euro eine Rendite von bis zu 220 Prozent erzielen. Die Verlustbegrenzung sollte sich dann aber noch unterhalb des Niveaus von 86,00 Euro bewegen, da nach dem Ausbruch zwingend ein Pullback erwartet werden muss. Geben die Kursnotierungen hingegen unter das Niveau von 82,00 Euro nach, so müssen Abgaben auf die Unterstützungszone von 78,00 Euro eingeplant werden. Dies würde jedoch ein Kaufsignal auf unbestimmte Zeit verschieben und die derzeitige Seitwärtskonsolidierung entsprechend in die Länge ziehen.

 

Fraport (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 87,00 // 88,05 // 89,10 // 90,15 // 91,35 // 93,05 Euro
Unterstützungen: 85,00 // 83,61 // 82,63 // 80,72 // 80,00 // 78,26 Euro

Strategie: Kaufsignal abwarten!

 

Über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UV2EJ7) können Anlegern bei einem Ausbruch über das Niveau von 88,05 Euro auf einen Kursschub bis 98,10 Euro setzen und hierbei einer Rendite von 220 Prozent erzielen. Ein Stop ist zunächst nicht höher als 86,00 Euro anzusetzen und sollte erst nach einem regelkonformen Pullback zurück auf das Ausbruchsniveau nachgezogen werden. Wünschenswert für ein klares Kaufsignal wäre hierzu ein nachhaltiger Wochenschlusskurs oberhalb der aktuellen Jahreshochs.

 

Fraport Unlimited Turbo Long

Strategie für steigende Kurse
WKN: UV2EJ7 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,43 - 0,44 Euro Emittent: UBS
Basispreis: 83,0118 Euro Basiswert: Fraport
KO-Schwelle: 83,0118 Euro akt. Kurs Basiswert: 86,59 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 98,10 Euro
Hebel: 22,20 Kurschance: + 220 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück