Allianz: Versicherungsbranche im Aufwind

Allianz: Versicherungsbranche im Aufwind


Die diesjährige Wirbelsturmsaison hat es wahrhaft in sich, schwere Überflutungen und Zerstörungen haben die Branche kurzzeitig unter Druck gesetzt. Doch nun scheint sich wieder Optimismus unter den Investoren durchzusetzen. Für risikofreudige Anleger stellen wir ein Faktor-Zertifikat Long auf Allianz vor.

Denn ersten vorsichtigen Schätzungen zufolge sollen bei den letzten größeren Wirbelstürmen in Mittel- und Nordamerika die Schäden weitaus geringer ausgefallen sein, als zunächst noch befürchtet worden ist. Bis Ende letzter Woche setzte diese Annahme der gesamten Branche noch zu, Erstversicherer und besonders Rückversicherer verloren massiv an Wert. Doch zu Beginn dieser Woche drehte sich das Blatt wieder spürbar und erlaubte es den Versicherern sich an die Spitze der Gewinnerlisten zu setzen. Dabei kann das Wertpapier des weltweit führenden Versicherungs- und Finanzdienstleisters Allianz bereits seit Ende 2008 auf eine stetige Aufwärtstendenz zurückblicken und legte im Zuge dessen von unter 50,00 Euro auf ein bisheriges Jahreshoch von 187,30 Euro zu. Die saisonale Schwäche im August führte zu einer kleinen Konsolidierung zurück auf eine übergeordnete Trendkanalbegrenzung, wo sich der Wert wieder stabilisieren und über einen kurzfristigen Abwärtstrend zur Oberseite ausbrechen konnte. Mit diesem Kaufsignal dürften nun weitere Gewinne folgen und erlauben es Anlegern bestens an einer kurzfristigen Long-Strategie zu partizipieren.

Stoppkurs

Stoppkurs

Schadensbilanz nur schwer abzuschätzen

Aussicht auf höhere Prämieneinnahmen, die bevorstehende Erneuerungsrunde und vermutlich eine kleinere Schadensbilanz bei den letzten großen Wirbelstürmen Harvey und Irma in Mittel- und Nordamerika haben Investoren Anfang dieser Woche zu kräftigen Käufen verleitet und damit die gesamte Versicherungsbranche beflügelt. Dem Wertpapier der Allianz gelang es sogar einen kurzfristigen Abwärtstrend zu durchbrechen und damit Kurspotenzial zurück an die Jahreshochs von 187,30 Euro freizusetzen. Mit einem Faktor-Zertifikat Long auf Allianz (WKN VS66KY) können kurzzeitig orientierte wie risikofreudige Anleger, die von einer weiter steigenden Allianz-Aktie ausgehen, mit einem Hebel von 8 überproportional davon profitieren. Bei einem unerwarteten Kursrücksetzer mindestens unter das Niveau von 177,00 Euro scheint hingegen ein sofortiger Ausstieg aufgrund eines möglichen Trendbruchs aus dem Zertifikat vorteilhaft.

 

Tageschart: Allianz (in Euro)

Aufwärtstrend Aktie
Allianz steigende Kurse Kaufsignal Anstieg kurzfristig Erholung Boerse Daily

Stoppkurs

Faktor-Zertifikat Long auf Allianz  

steigende aktien
Kennzahlen (Stand: 12.09.2017, 07.45 Uhr)
 
 
  WKN: VS66KY
  Akt. Kurs: 3,07/3,10 Euro
  Ausgabepreis: 20,00 Euro
  Bezugsverhältnis:
1:100
  Laufzeit: endlos
 
 
  Typ: Faktor-Zertifikat Long
  Emittent: Vontobel
  Basiswert: Allianz
  Kurs Basiswert:
183,95 Euro
  Faktor: 8,0
 

Order über Börse Stuttgart

 

Stoppkurs

Faktor-Update: Gold

Mittelfristiges Durchhaltevermögen erforderlich

Das letzte Wochenende ging einmal ohne signifikantes Säbelrasseln zwischen den beiden Atommächten Nordkorea und den USA einher, das für eine spürbare Abkühlung beim Goldpreis gesorgt hatte. Das Thema ist aber noch lange nicht vom Tisch, beide Nationen könnten jederzeit wieder ihren Konflikt aufflammen lassen und so für anziehende Notierungen sorgen – hier ist Durchhaltevermögen seitens der Anleger erforderlich. Daher wird das Halten des zuletzt vorgestellten Faktor-Zertifikates Long auf Gold (WKN VS92AW) weiter favorisiert.

Wochenchart: Gold (in US-Dollar/Unze)

Aufwärtstrend Aktie

Gold steigende Kurse Kaufssignal potentieller Ausbruch kurzfristig Boerse Daily

 

Stoppkurs

link

Stoppkurs

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück