Börse Daily am Sonntag mit DAX, Gold, Apple, Merck, Biogen, Innogy, Fresenius, Microsoft

Börse Daily am Sonntag mit DAX, Gold, Apple, Merck, Biogen, Innogy, Fresenius, Microsoft


Den Abwärtstrend nach oben durchbrochen und neue Ziele in Aussicht. Für den DAX endete die erste September-Woche mit einem positiven Befund. Geht es ab jetzt also aufwärts? Lesen Sie in dieser Ausgabe die aktuellen Analysen zum DAX, Gold, Apple, Merck, Biogen, Innogy, Fresenius und Microsoft.

der DAX schloss zum Ende der 36. Kalenderwoche bei 12304 Punkten. Nach einem Stand am Freitag vor einer Woche bei 12143 Punkten schloss der deutsche Leitindex in der vergangenen Woche vom 4. bis 8. September um 161 Zähler oder 1,3 Prozent höher. Nachdem sich der Dienstag aus charttechnischer Sicht noch eher trüb präsentiert hatte, brach der Index zur Wochenmitte aus dem seit Juni bestehenden Abwärtstrend nach oben aus und legte am Donnerstag nach. Die EZB-Sitzung deutete nicht auf ein allzu schnelles Ende der expansiven Geldpolitik hin, daher blieben die Bullen am Drücker und legten bis zum Wochenende sogar noch ein paar Punkte obendrauf.

Vor Wochenende bewegte sich der DAX in einem ruhigen Handel. Der Index notierte am Freitag ohne große Bewegungen um 12300 Punkte, der marktbreite US-Index S&P 500 zeigte sich vorbörslich ebenfalls kaum verändert bei 2460 Punkten. Die zuletzt gesehene Aufwärtsbewegung im DAX stehe nach wie vor auf sehr wackeligen Beinen. Alleine durch die Intermarket-Relationen mit einem steigenden Euro und einem fallenden US-Dollar in Japanischen Yen könnte der DAX eher belastet werden. Auch könne die aktuell negative Saisonalität nicht so einfach beiseite gewischt werden, meint Börse Daily INSIGHT, der Newsletter zur täglichen DAX-Analyse mit zwei Ausgaben pro Handelstag.

Einen angenehmen Sonntag wünscht Ihnen

Stoppkurs

Apple: Chance von 228 Prozent p.a.

(05.09.2017) Bald ist es soweit: Apple stellt das neue iPhone vor. Die Apple-Aktie befindet sich weiterhin in einem dynamischen Aufwärtstrend. Mit einem StayHigh-Optionsschein auf Apple mit einer unteren Schwelle bei 148 US-Dollar können risikofreudige Anleger eine hohe Seitwärtsrendite erzielen. Erfahren Sie hier mehr.

Gold: In Krisenzeiten gefragt

(05.09.2017) Anhaltende Spannungen und sogar eine Verschärfung des Nordkorea-Konfliktes treiben Anleger seit Juli zunehmend in sichere Häfen. Besonders der Goldpreis profitierte wieder von der Verunsicherung. Für risikofreudige Anleger stellen wir ein Faktor-Zertifikat Long auf Gold vor. Erfahren Sie hier mehr.

Stoppkurs

Erste Long-Position aufgebaut

Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern erwägt offenbar einen Verkauf des so genannten Consumer-Health-Geschäfts, das Gesundheitsprodukte wie beispielsweise Nasivin betrifft. Die Aktie reagiert darauf mit einem sehr deutlichen Sprung nach oben und setzt sich damit an die DAX-Spitze. Die Experten der TradingGruppe gehen davon aus, dass dieser Trend nach dem Test der Unterstützung bei rund 90 Euro auch in den nächsten Tagen anhält und bauten eine Long-Position auf die Aktie auf.

Wenn auch Sie von den Entscheidungen der Trading-Experten profitieren wollen, so melden Sie sich noch heute an unter www.trading-gruppe.de. Die TradingGruppe kündigt alle Trades stets transparent per E-Mail und SMS an. Abonnenten erhalten dabei klare Anweisungen zum eigenen Ein- und Ausstieg und jeden Sonntag eine ausführliche Zusammenfassung der beiden Depots, das Aktiendepot und Märktedepot, mit den neuesten Einschätzungen der Experten über die gehaltenen Positionen.

Weiterhin erfolgreiche Trades wünscht Ihnen Ihre

Stoppkurs

Biogen: Aktie startet durch

(08.09.2017) Etwas mehr als ein Jahr lang tat sich das Wertpapier des US-Biotechunternehmens Biogen an einem soliden Widerstandsniveau mit einem Ausbruch darüber schwer, konnte diesen jedoch Ende August endlich vollziehen und dadurch größeres Kurspotential freisetzen. Erfahren Sie hier mehr.

Call auf DAX: Comeback in September

(08.09.2017) Die saisonal schwache Phase am Aktienmarkt könnte auf ihr Ende zugehen. Mit einem Call-Optionsschein auf den DAX mit einem Basispreis bei 12000 Punkten und einer Fälligkeit im Juni nächsten Jahres lässt sich an einem steigenden Index überproportional teilhaben. Erfahren Sie hier mehr.

Stoppkurs

 

Stoppkurs

Gold: Jahreshoch, 12-Monats-Hoch

(08.09.2017) Gold steigt. Seitdem die Notierungen einen bedeutenden Widerstand überwanden, scheint Gold den Weg nach oben zu nehmen, erreichte nicht nur ein Jahreshoch, sondern ebenso ein 12-Monats-Hoch und näherte sich seinen nächsten Zielen bei 1375 und 1392 US-Dollar an. Erfahren Sie mehr hier.
 

Merck: Chance von 110 Prozent

(06.09.2017) Merck sorgte für Schlagzeilen und steht somit im Spotlight. Denn das DAX-Unternehmen plant einen Verkauf des Geschäfts mit rezeptfreien Medikamenten. Was die Börse gestern honorierte. Für risikobereite Anleger stellen wir einen Mini Future Long auf die Aktie von Merck vor. Erfahren Sie mehr hier.

Stoppkurs

Börse Stuttgart Anlegerclub

Wer jeden Handelstag aktuelle Markt- sowie Wertpapier-Informationen praktisch per E-Mail beziehen möchte, meldet sich an zum Börse Stuttgart Anlegerclub. Zu wertvollen Informationen per Index-Check (börsentäglich), Basiswert-Check (dienstags und mittwochs) und ETF-Check (donnerstags) bietet der Anlegerclub Mitgliedern Webinare, Rabatte, Vorteilsangebote und vieles mehr. Eine Anmeldung ist kostenlos.

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte

In dieser seit mehreren Jahren etablierten DZ BANK-Webinarreihe stellen wechselnde Referenten jede Woche ihre Sicht auf den Markt vor, vermitteln dabei wertvolle Tipps und Tricks und diskutieren erfolgversprechende Strategien mit konkreten Hinweisen zur Positionierung. Sichern Sie sich deshalb auch einen Zugang zu diesen Informationen. Melden Sie sich an und schalten Sie jeden Montag von 19 bis 20 Uhr ein!

Trading 360 Grad

In der DZ BANK-Roadshow sorgen Experten dafür, dass Sie im Informationsdschungel den Durchblick bewahren. Mit der Konzentration auf Vorfilter, klaren Regeln und Tools geben sie Ihnen einen Fahrplan für Ihre persönliche Handelsstrategie an die Hand und zeigen kurz, prägnant und praktisch auf, wie Sie als Berufstätiger mit überschaubarem Aufwand an den Märkten erfolgreich agieren können. Jetzt anmelden!

Stoppkurs

Innogy Short: 75-Prozent-Chance

(04.09.2017) Nach einem Hoch von Mitte August bei 38,26 Euro befindet sich die Aktie von Innogy derzeit in einer Konsolidierung. Entsprechend kann sich mit einem Open End Turbo Short auf die Aktie von Innogy auf kurze Sicht eine schnelle Trading-Chance von 75 Prozent ergeben. Erfahren Sie hier mehr.

100-Prozent-Chance mit Fresenius

(07.09.2017) Fresenius kommt nach vorherigen Verlusten noch ganz nicht aus der Defensive, doch der Grundstein für den erneuten Anstieg wäre gelegt. Ein Mini Future Long kann bei einer Trend-Chance von 100 Prozent von einer steigenden Aktie entsprechend überproportional profitieren. Erfahren Sie hier mehr.

Stoppkurs

Stoppkurs

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Zurück