von Jürgen Sterzbach

Put auf DAX: Kann Turbulenzen geben

Börse Daily - Optionsscheine

Seit dem Hoch bei 12849 Punkten trübten sich die Aussichten beim DAX ein. Unter 12550 Punkten droht ein tiefer Fall. Mit einem Call-Optionsschein mit Basispreis bei 13000 Punkten und Fälligkeit im September kann sich bei einem fallenden Index eine 90-Prozent-Chance ergeben. Im Update: Linde.

Charttechnisch trübte sich die Lage für den DAX seit Anfang Mai ein. Nach dem Allzeithoch bei 12842 Punkten fanden sich keine weiteren Käufer mehr, um den Markt weiter nach oben zu tragen. Dagegen zogen investierte Anleger die Möglichkeit von Gewinnmitnahmen vor, was den Index zunächst auf 12490 Punkte fallen ließ. In den letzten Tagen pendelten die Notierungen zwischen 12550 und 12700 Punkten impulslos zur Seite. Mit dem jüngsten Anstieg waren sie aus ihrem seit Ende Juni letzten Jahres bestehenden Aufwärtstrendkanal, der aktuell zwischen 11550 und 12750 Punkten beschrieben werden kann, nach oben ausgebrochen. Durch den Wiedereintritt von oben in den Trendbereich kann sich ein Kursziel an dessen Unterseite ergeben, sollte der Markt den Sommer über zur Schwäche neigen. In dieser Zeit stehen ihm auch von Seiten der Saisonalität unruhigere Zeiten bevor, die im August und September in den beiden statistisch im Jahresverlauf gesehen schwächsten Monaten des Börsenjahres enden könnten. Nicht zuletzt kann auch die in den letzten Tagen in den Hintergrund getretene US-Politik einen unvorhersehbaren Einfluss darstellen.

DAX (Tageschart in Punkten)

DAX Index Chart fälllt

Strategie

Mit einem Put-Optionsschein (WKN CW4L2D) können risikofreudige Anleger, die von einem über den Sommer fallenden DAX ausgehen, überproportional profitieren. Der klassische Optionsschein mit einem Basispreis bei 13000 Punkten und einer Fälligkeit am 13.09.2017 kann eine Rendite von 90 Prozent erzielen, wenn der Index spätestens bis zum Laufzeitende auf 11800 Punkte fällt. Sollte der Index tiefer fallen oder das Ziel vorzeitig erreichen, kann auch eine höhere Rendite möglich sein.

Zu beachten ist: Falls der Index am Bewertungstag über dem Basispreis von 13000 Punkten notiert, verfällt dieser Optionsschein wertlos. Andernfalls wird die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,01 ausbezahlt. Um aktuell einen Gewinn zu erzielen, darf der Index dann unter gleichen Bedingungen höchstens bei 12350 Punkten (Break-Even-Punkt) schließen. Ein Ausstieg aus der spekulativen Idee kann erwogen werden, sollte der Index über 12800 Punkte steigen.

Fallende Kurse

Kennzahlen 
 
 WKN:CW4L2D
 Akt. Kurs:6,13 – 6,14 Euro
 Basispreis:13.000 Punkte
 Abstand:411 Punkte (3,1%)
 Laufzeit:13.09.2017
 
 
 Typ:Put-Optionsschein
 Emittent:Citigroup
 BasiswertDAX
 Kursziel:12,00 Euro
 Chance:95 Prozent
 
Order über Börse Stuttgart
 
 

Optionsschein-Update: Linde

Call-Optionsschein mit 116 Prozent im Plus

Unsere Mitte März vorgestellte Optionsschein-Idee, mit der WKN SE3S6V, auf eine steigende Linde-Aktie zu setzen, erhöhte ihren Gewinn. An der Börse Stuttgart notiert der klassische Call-Optionsschein mit einem Basispreis von 150 Euro und einer Fälligkeit am 15.12.2017 zur Stunde zum Geldkurs von 2,55 Euro und befindet sich dadurch mit 116 Prozent im Plus. Nachdem die Aktie bereits Anfang Mai ein Hoch bei 174 Euro erreicht hatte, zog sie in den letzten Tagen nach einem Zwischentief um 164,10 Euro erneut nach oben. Der seit Mitte letzten Jahres bestehende Aufwärtstrend kann dabei zwischen 161 und 194 Euro beschrieben werden. Wer seinen bisherigen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern weiter in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, sollte beachten, dass der Optionsschein wertlos verfällt, wenn die Aktie am Bewertungstag in weniger als neun Monaten unter dem Basispreis von 150 Euro notiert. Ansonsten wird dann die Differenz zwischen dem Kurs am Bewertungstag und dem Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,1 ausbezahlt.

Linde (Tageschart in Euro)

Linde Aktie Chart steigt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

‹ zurück