von Frank Sterzbach

MDAX im Korrekturmodus?

Der MDAX schnitt in den letzten Jahren besser ab als der DAX. Doch nun könnte sich der kleine DAX-Bruder im Korrekturmodus befinden. Für sehr risikofreudige Anleger stellen wir ein Faktor-Zertifikat Short auf den MDAX vor.

Auf Sicht der vergangenen drei Jahre konnte der MDAX um 51 Prozent klettern. Zum Vergleich: Der DAX, welcher die 30 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland beherbergt, legte auf Sicht der vergangenen drei Jahre lediglich um 27 Prozent zu. Der MDAX beinhaltet insgesamt 50 Aktien von Unternehmen mit einer mittelgroßen Marktkapitalisierung. Schwergewicht im MDAX ist aktuell die Aktie der Airbus Group mit einem Index-Anteil von 10 Prozent. Generell wird der MDAX dominiert von Aktien exportstarker Industrie-Unternehmen, welche einen Anteil von etwa 35 Prozent ausmachen. Stichwort Saisonalität. Laut Statistik der letzten Jahrzehnte sind der August und der September die beiden schlechtesten Monate im Verlauf eines Börsenjahres. Unterliegen die Aktienmärkte in den kommenden Spätsommer-Wochen tatsächlich einmal mehr dieser saisonalen Schwächephase, dürfte sich auch der in den vergangenen Jahren so erfolgreiche MDAX dieser kaum entziehen können.

Stoppkurs

Stoppkurs

Seit Juni abwärts

Ende Juni verließ der Kurs des MDAX einen mittelfristigen Aufwärtstrendkanal Richtung Süden. Aktuell befindet sich der Kurs des deutschen Nebenwerteindex in einem kurzfristigen Abwärtstrendkanal, dessen obere Begrenzungslinie bei etwa 25.100 Punkten verläuft. Das aktuelle Monatshoch wurde bei 25.219 Punkten markiert. Mit einem Faktor-Zertifikat Short auf den MDAX (WKN VN1J5W) können sehr kurzfristig orientierte wie sehr risikofreudige Anleger, die von einem schnell sinkenden MDAX in den kommenden Spätsommer-Wochen ausgehen, mit einem Hebel von 10 überproportional davon profitieren. Kann der MDAX indes das Monatshoch bei 25.219 Zählern überwinden, scheint ein sofortiger Ausstieg aus dem Zertifikat ratsam.

Tageschart: MDAX (in Punkten)

Aufwärtstrend Aktie
MDAX fallende Kurse

Stoppkurs

Faktor-Zertifikat Short auf MDAX  

steigende aktien
Kennzahlen (Stand: 25.07.2017, 07.55 Uhr)
 
 
 WKN:VN1J5W
 Akt. Kurs:0,32/0,33 Euro
 Ausgabepreis:10,00 Euro
 Bezugsverhältnis:
1:100
 Laufzeit:endlos
 
 
 Typ:Faktor-Zertifikat Short
 Emittent:Vontobel
 Basiswert:MDAX
 Kurs Basiswert:
24.526 Punkte
 Faktor:10,0
 

Order über Börse Stuttgart

 

Stoppkurs

Faktor-Update: DAX

24 Prozent Plus in 7 Tagen

Zum einen litt der DAX in den vergangenen Handelsstunden unter Kartellvorwürfen gegen die großen Autobauer. Zum anderen drückte auch der derzeit starke Euro aufs Gemüt der Anleger, da dieser exportstarken Unternehmen die Geschäfte erschwert. So korrigierte der DAX und vor dem Hintergrund einer nun saisonal schwierigen Phase könnte sich der deutsche Leitindex auch in den kommenden Wochen schwertun. Wenngleich eine zwischenzeitliche Erholungsbewegung nach den jüngsten Kursverlusten denkbar ist. Am vergangenen Dienstag haben wir ein Faktor-Zertifikat Short auf den DAX (WKN VN57ET) vorgestellt. Das Zertifikat konnte seitdem um 24 Prozent klettern.

Tageschart: DAX (in Punkten)

Aufwärtstrend Aktie

 

Stoppkurs

Stoppkurs

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

‹ zurück